Gartenstart 2021

Und es dauert und dauert……seid Ihr auch schon auf: Gartenentzug!
Letztes Jahr um diese Zeit hatte ich die Beete schon fast alle das erste Mal entackerwindet und dieses Jahr ist es entweder zu nass oder zu kalt!

Gut, wir machen das Beste daraus oder?


Planungen für 2021

Ich habe gerade Saatgut bestellt und freue mich aufs Aussäen. Ich habe mir letztes Jahr Kunststoffboxen besorgt und nutze die wie kleine Gewächshäuser. Mit Deckel kommen auch meine Schnecken nicht an die Leckerbissen und es entsteht ein angenehmes Klima für die Jungpflanzen.

Tipp: Je höher desto länger können die Pflanzen darin wachsen! 😉

Im Sommer nehme ich die um Samen auszuschütteln und zu Sammeln!

Ausgesät wird natürlich frühstens ab März! Auch wenn es in den Fingern kribbelt, die Bilder von vergeilten Jungpflanzen geistern schon durchs Netz. Jeder muss scheinbar selber die Erfahrung machen, dass die Pflanzen dadurch Schaden nehmen….da nützt auch Zusatzbeleuchtung nichts!

Aufräumen und optimieren ist angesagt!

Das Beet bekommt neue Bewohner (unser Bestand an alten Gemüsesorten vergrößert sich), der Weg wird fertig gelegt, das Hochbeet geht in die liebevollen Hände meiner besseren Hälfte über. Das muss aufgefüllt und neu bepflanzt werden. Bin gespannt, was er da reinsetzt!

Ein Miniteich ist in Planung, auf/in unserem Wildbienensandkasten (s. Foto) zieht eine kleine Sitzgruppe ein. Der Tisch wird mittig aufgesägt und die gepflanzte Seidenakazie (im Laubhaufen, in der Mitte) darf sich den erobern. Blogbeitrag folgt natürlich….und Olivia (vom Olivenhain, vorne rechts) und dem „kleinen“ Feigling (hinten links) gehts auch prima.



Unser Wein

Ich habe mir ja das ehrgeizige Ziel gesetzt den zu einem Kordon heranzuziehen (von Veredelung einer anderen – roten/blauen- Sorte reden wir jetzt lieber nicht..). Ich habe keine Ahnung, ob das so richtig ist, aber es sieht schon gar nicht so schlimm aus wie vorher. Wie haben immerhin jetzt Durchblick 😉

So, das wars vorerst!

Ach! Ich habe auch u.a. Dillsamen (2 Meter hoher Dill….ich bin gespannt) bekommen, die sind übrigens Kaltkeimer und damit mein Fingerjucken aufhört, werden die nachher in ein Töpfchen mit Erde gesät und auf dem Balkon ausgelagert. Mutter Natur macht das schon, oder?

Ich will jetzt Frühling! Sofort 😉


LG Melanie

naturgartenchaos