Mispelrelish

Man nehme:

Frische Mispeln vom Baum und packe sie in die Tiefkühltruhe bevor die Vögel sie verputzt haben!

Wenn sie aufgetaut sind, dann sollten sie geschält/ entpellt und entkernt werden! Das ist etwas Handarbeit, aber jede Frucht hat haargenau 5Kerne! Man kann also keinen übersehen!

Wir hatten ca. 1,8 Kilo pures Mispelfruchffleisch!

Dazu kamen:

6 Zwiebeln

1 Handvoll buntem Pfeffer

ca. 1 Liter Apfelsaft

2 Esslöffel Rohrzucker

1 Esslöffel Thymian

Durch das Pektin in den Früchten brennt das Chutney schnell im Topf an, dafür benötigt man aber weniger Zucker! Bei schwacher Hitze vorsichtig umrühren bis die Masse die richtige Konsistenz hat, ansonsten mit dem Apfelsaft weiter verdünnen!

Ab ins Glas damit und fertig!

Da wir das jetzt auch zum ersten Mal gemacht haben, kann ich noch nicht genau schreiben wozu es gut schmeckt! Käse könnte sehr lecker werden und auch zu Fleisch ist es bestimmt eine nette Beilage! Wir werden es testen!

Ich muss ja nicht erwähnen, dass ich die Mispelsamen nicht wegwerfen konnte und wir natürlich Anzuchtversuche starten! Das wird aber ein anderer Beitrag 😁

Mispelrelish
Nach oben scrollen