Drachenwurz/Drancunulus vulgaris

Deutscher Name: Gemeiner Drachenwurz

Botanischer Name: Drancunulus vulgaris

Familie: Aronstabgewächse (Araceae)

Herkunft/Vorkommen:

Zitat Wikipedia: „Die Gemeine Drachenwurz ist im östlichen Mittelmeergebiet beheimatet und kommt westlich bis Korsika und Sardinien vor. Sie ist auf dem Balkan, den ägäischen Inseln, auf Kreta und im Südwesten der Türkei weit verbreitet. Sie wächst in Wäldern und Gebüschen auf nährstoffreichen, feuchten Standorten.“

Da fehlt noch: Duisburg 😉

Habitus: Diese mehrjährige Knollenstauden werden 50 bis 1,20 cm hoch und überwintern als Knolle im Boden.

Ausgepflanzt im April 2015

Knolle im Herbst 2017

Blätter:  Die Blätter sind handförmig geteilt, gelappt und gestielt und erscheinen an einem Scheinstängel/-stamm

 

Büte: s.Foto oben. Die Blüte erscheint erst ab einer gewissen Knollengröße und erscheint als „krönender Abschluß“ oben nach den Blättern.

2017 war es so weit: Unsere erste Blüte

Bestäubung durch: Aasfliegen! Die Fliegen werden durch einen intensiven Geruch (volles Katzenklo) und die fleischrote Farbe des Hochblattes zu den Blüten gelockt in denen sie bis zur erfolgreichen Bestäubung gefangen und von Futterhaaren gefüttert werden.

 

Wichtig: Der Geruch hält sich 2-3 Tage und sollte unbedingt mit eingeplant werden. An einer Terasse kann das sehr störend werden!

Frucht: Aaronstabtypsiche rote Beeren. Foto kann ich noch nicht liefern, unsere Fliegen waren nicht fleißig genug

Vermehrung:   Durch Kindel/Tochterknollen und Samen.

Standort: Die Pflanzen sind nicht komplett winterhart und bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf frischen Böden. Sie vertragen Temperaturen bis -7°C (WHZ 9) und müssen in kälteren Regionen gut geschützt oder sicherheitshalber im Topf gehalten werden. Hier in Duisburg hat es 2 Winter schon gut geklappt, ohne Sicherungskopien sollte man den Auspflanzversuch aber lieber nicht starten.

Überwinterung im Haus: Möglichst kühl und komplett trocken.

 

Neugierig geworden?

Hier gibt es noch mehr Informationen

One comment on “Drachenwurz/Drancunulus vulgaris”

Comments are closed.