Lesetipps für: Naturgartenchaos

Ich mache heute mal [Werbung] für Bücher, die Euch etwas Starthilfe geben können, wenn ihr einen Garten – egal ob am Haus oder im Schrebergarten- für Menschen und Tiere anlegen möchtet.


Buchtipp 1:

Mein kleiner Garten. Praxiswissen für Anfänger

Autor: Ackermann, Malgorzata A.

Informationen: ca. 250 Seiten,

mit Farbfotos

Abmessungen: 14 cm x 21 cm

Bindung: Paperback ISBN: 978-3-89798-592-6

Bezugsquelle und Informationen über die Autorin findet Ihr hier:

Mein Fazit:

Neben zahlreichen Pflanzenporträs findet Ihr in dem Buch sehr viele Infos, die nicht nur für Schrebergärten gelten, aber eben auch. Das Buch ist ein perfekter Start für Gartenanfänger mit vielen praktischen und ehrlichen Tipps.

Zur Rezension bitte hier klicken!

Buchtipp 2:

Das Hortus-Konzept- Buch

Autor: Markus Gastl

Gebundene Ausgabe : 160 Seiten

ISBN-10 : 3899371542

ISBN-13 : 978-3899371543

Größe und/oder Gewicht : 21.5 x 1.7 x 21.8 cm

Herausgeber : Pfeil, F; 2. Auflage (9. April 2015)

Sprache: : Deutsch

Preis: 19.80 €zzgl. Versandkosten

Mein Fazit

Ich bin eher durch Zufall auf das Hortus Netzwerk gestoßen und da unser Garten jetzt auch als Hortus eingetragen ist, war dieses Buch sozusagen: Pflichtlektüre. Es ist auch für absolute Gartenanfänger geeignet, die mit der Natur und nicht dagegen gärtnern möchten aber die Zusammenhänge noch nicht kennen.

Es gibt außer dem Forum noch den Hortus vom Autor und man findet Ihn auch auf den altbekannten Social-Media-Plattformen. Das Buch ist zwar keine Neuerscheinung, aber natürlich Gärtnern ist ein Trend, der immer zeitgemäß sein sollte und ist. Also falls das genau Euer Thema ist, dann lohnt sich die Investition auf alle Fälle.

Zur Rezension gehts hier!

Buchtipp 3:

Haufenweise Lebensräume

Ein Lob der Unordnung im GartenNaturschutzprojekte, Artenvielfalt, Gestaltung

192 Seiten, 16 cm × 22,5 cm
Hardcover
ISBN 978-3-89566-389-5

€ 19,90

Fazit:

Ich habe ja schon wirklich etliche Bücher gelesen und beschreiben dürfen, aber dieses Buch ist fast unbeschreiblich! Ich weiß ehrlich gesagt nicht wo ich anfangen soll, weil das Buch von vorne bis hinten einfach absolut lesenwert ist. Es steckt voller praktischer Ideen, die jedermann umsetzen kann, man bekommt einen Blick auf Ecken, die man so noch nie betrachtet hat und bei mir ist definitiv der Wunsch noch größer geworden einen Lebensraum für Eidechsen zu schaffen.

Zitat aus dem Buch Seite 105:

„Kann sein, ich bin faul, wenn ich unordentlich bin, mein Garten ist es nicht. Er lebt und macht das meiste von alleine. Einstein hat einmal gesagt:
“ Wenn ein unordentlicher, voller Schreibtisch einen unordentlichen Geistrepräsentiert, dann frage ich mich: was repräsentiert dann ein ordentlicher, leerer Schreibtisch? Das kann man genauso auf Gärtner und ihre Gärten übertragen. Ein ordentlicher Garten ist tot. Ein unordentlicher Garten ist der beste Artenschutz, den man haben kann.“

Die Rezension findet Ihr hier!