Schrebergartenpflanzen ziehen um!

Manchmal ist es wirklich verrückt!  Frau geht zum Friseur und die Lieblingsfriseurin erzählt, dass ihr Vater „umme“ Ecke einen verwilderten Schrebergarten hat, den er gerne loswerden möchte. Aha! Zitat: „Den kann man nicht verkaufen, man kann froh sein, wenn den noch jemand haben will…..“

Nachdem ich gefragt habe wo genau der denn ist und wir uns den noch am selben Tag angesehen habe, habe ich mich nachts im Bett herumgewälzt und gedanklich schon alle Pflanzen umgesiedelt.

Wir werden alle nicht jünger und unser jetziger Schrebergarten ist superschön und „fertig“. Aber er ist einfach nicht ohne Auto oder Fahrrad zu erreichen und wir haben schon länger überlegt ob wir das langfristig so weitermachen möchten. Ich hänge allerdings an den Pflanzen und für die wäre ich auch weiter hingefahren. Der „neue“ Garten ist fußläufig innerhalb von 7 Minuten zu erreichen. Noch Fragen?

Langes Rumgetippsel, kurzer Sinn: Donnerstag Friseur und Schrebergarten angesehen, heute (Montag) Gespräch mit dem Vorstand und es ist unser!

Ich werde also nächstes Jahr berichten, wie wir ihn aus dem Dornröschenschlaf  (da sind etliche Rosen drin, die alle umgesiedelt werden- Rosen und ich geht gar nicht!) erwecken und trotz fehlender Toilette (wir werden eine Komposttoilette einbauen) und Küche dort einen zauberhaften Gemüse- und Kräutergarten schaffen werden.

Ich würde mich unendlich freuen, wenn der ein oder andere auch den Mut findet sich so einen Garten „anzutun“. Für uns ist es unser Weihnachtsgeschenk und wenn man mal über den Tellerrand guckt, kostet es uns zwar Zeit, den wieder fit zu bekommen, aber wenn man gerne im Garten arbeitet, dann ist Zeit kein Geld 😉 Also doppelt gespart!

Ein Schickimicki-Garten mit Edellaube wäre für uns eh nicht in Frage gekommen.

Echte Schrebergärtner eben!

Ich bin heute sowas von glücklich! Weihnachten kann kommen, wir haben unser Geschenk schon 😉

Schrebergartentagebuch Dezember

One comment on “Schrebergartenpflanzen ziehen um!”

Comments are closed.