Lesetipp: Land Journal und Ratgeber Frau und Familie

Auf der Suche nach geeigneten Bierfallen-Behältnissen gegen meine Schneckenplage im Garten sind mit die alten Einmachgläser eingefallen, die ich gerade frisch vom Dachboden bei meinen Eltern geholt habe.

Erinnert Ihr Euch auch noch an die Zeit in der „eingeweckt“ wurde? In diesen Gläsern wurde bisher noch nichts eingeweckt und beim Öffnen ist mir ein Gutschein in die Hände gefallen, bei dem ich schmunzeln musste:

 

Weckjournal Probeexemplar

Weck Journal

Die Zeiten in denen Postkarten 40 Pfennig gekostet haben, sind dann doch schon länger vorbei und das die Firma Weck auch einen Verlag hatte, wusste ich gar nicht. Ob es den wohl noch gibt?

Nach kurzer Suche im www. bin ich fündig geworden: www.weck.de

Ich war sehr erstaunt, dass es den Verlag auch heute noch gibt und habe die Bilder mit einigen netten Worten per Mail an den Leserservice geschickt, der mir schnell geantwortet hat. Natürlich könne ich den Gutschein noch einlösen und 2 Tage später waren die Probeexemplare der Magazine da.
Das Magazin Ratgeber Frau und Familie gibt es in zwei Varianten. Einmal in der kleinen Kompaktversion und in der Plus Ausgabe. Inhaltlich findet man über tolle Rezepte über Wohntipps, einen Bericht über Brasilien und das Thema: Tierhaarallergie alles, was man in einem guten Journal lesen möchte.

IMG_0034IMG_0035

 

 

 

 

 

Weitere Informationen unter: Angebot/ratgeber-frau-und-familie/105/

Noch interessanter war für mich aber das LandJournal.
Fruchtige Rezeptideen mit Mengenangaben für Weckgläser, die Lust auf Einwecken machen.
Die Gewürz-Essig und Öl-Rezepte werden wir auf alle Fälle ausprobieren und die Spargeleinmach-Ideen sind einfach klasse.

IMG_0036
Und damit die Empfehlung nicht ganz „unpflanzlich“ wird: In dem Magazin gibt es natürlich auch einige Pflanzentipps:

IMG_0037IMG_0038

 

Leseprobe und weitere Informationen findet Ihr unter: Weck+LandJournal

Ich bedanke mich ganz Herzlich bei der Redaktion für die Probeexemplare und werde dann mal meine Gläser entstauben, damit es mit dem Einwecken los gehen kann.

LG Eure Mel

Schreibe einen Kommentar