Gartentagebuch: Tag 2

Liebes Tagebuch, ich hoffe Du verzeihst mir meinen etwas verspäteten Eintrag. Die Pfingstfeiertage waren einfach zu schön um vor dem PC zu sitzen, dafür habe ich Dir aber nachträglich noch ganz viele Fotos mitgebracht.

Es gab einiges zu tun: Alle vorgezogenen und gekauften Pflanzen mussten irgendwo im Garten ein neues Plätzchen finden.

Tomaten, Stecklinge und Kräuter warten aufs Auspflanzen

Feige (links), Magnolie und Zwiebelpflanzen ziehen um

Wie geplant kommt die Feige endlich wieder ins Freiland an eine sehr sonnige und geschützte Stelle (nicht wundern, das ist meine Wühlecke) und wird „am Spalier“ gezogen. Ich versuche es zumindest……

Sozusagen Mischkultur: Tomaten, Tagetes und Kohlrabi

Das Dach ist so gut wie es ging geflickt (mit Bitumen) und Laube und Abstellkammer sind von Bewohnern befreit. Angeblich waren die Spinnen so groß wie Schäferhunde….ich habe aber keine gesehen, kann das also nicht bestätigen.

Ein Teil des Weges ist auch wieder mit Ziegeln verlegt, dieses Mal aber nur in Kies. Wir haben noch einiges an Strauchschnitt und vom abgesägten Pflaumenbaum  herumliegen, dass abgefahren werden muss. Theoretisch hätte man das auch teilweise kompostieren können, aber der Komposter ist voll, mehr als übervoll sogar.

Düngen und wie gehts weiter?

An einigen Stellen wächst Schachtelhalm und auch Löwenzahn fühlt sich ziemlich wohl. Leider sind beide Indikatorpflanzen für nährstoffarmen und verdichteten Boden. Dieses Jahr werden wir die Gartensaison langsam beginnen und deshalb habe ich erst nur etwas Hornspäne überall verteilt. Ich hoffe das reicht 😉

Tja, der Komposter: Es ist schade, dass der nicht richtig genutzt wurde, das sieht man dem Boden an. In der Nachbarschaft stehen sogar mehrere Komposter auf einem Grundstück frei nach dem Motto: Ist einer voll, gibts einen Neuen!
Ich werde als erstes Schnellkomposter besorgen und den Vorstand fragen ob es auch erlaubt ist Thermokomposter aufzustellen (könnte wegen der Hitzeentwicklung mit leichter Brandgefahr vielleicht verboten sein?!) . Gedüngt habe ich den Kompost schon, damit es schneller anfängt zu rotten, aber der steht auch sinnvollerweise noch in der vollen Sonne, so dass ich außer Pflanzen demnächst auch noch Kompost gießen werde, damit der überhaupt mal weniger wird und man den evtl auf den Beeten verteilen kann.

Ich liebäugel immer noch mit Gärtnern auf Strohballen, weil das Dünger pur wäre…

Und was war noch so?

– Unser Tümpelchen wird immer klarer nachdem wir regelmäßig frisches Wasser auffüllen und jedes Mal etwas Schlamm und Schlick rausstöckern….macht übrigens echt Spaß!

– Kräuter wurden alle einmal durchprobiert und Rezepte sind schon rausgesucht
– Eine Weinrebe wurde umgepflanzt, da sie voll mit Pocken war, die von der     Rebenpockenmilbe ausgelöst werden. Ich vermute mal, dass der Standort nicht der richtige ist. Sie steht jetzt luftiger und vollsonnig (und ich hoffe sie überlebt das späte Umpflanzen). Nachtrag: Hat sie nicht!

– Ich habe einige Kohlrabi und Blumenkohlpflänzchen an verschiedenen Stellen im Garten ausgepflanzt. Wirkt im Moment total kopflos so nach dem Motto: Denn sie weiß nicht was sie tut, aber ich möchte die Gelegenheit nutzen um den Garten besser kennen zu lernen. Wo wächst welche Pflanze am besten und wo nicht?

– Artischockenpflänzchen warten auf ihr 2. Blattpaar um dann auch in den Garten umzuziehen. Auch die werden in verschiedene Ecken gepflanzt. Die sind in milden Regionen bedingt frosttolerant. Vielleicht überleben sie ja sogar den Winter?! Ich werde natürlich berichten.

– Ich habe mich eben hinreißen lassen und noch zwei Saatbänder mit Bauerngartensamen und Gemüsesamen gekauft. Ich weiß, dass es etwas spät ist, aber Blumen gehen doch immer oder?

Ob das mit den Freilandgurken was wird?

– 2 Stinker – ein Typhonium venosum, der gerade blühen möchte und ein Dracunculus vulgaris, sind jetzt im Garten ausgepflanzt und ich hoffe, dass sie sich dort wohlfühlen.

Ich bin absolut kein Rosenfan, aber die vorne am Weg wo sie nicht stört und hat einen umwerfenden Duft und Farbe. Sie darf bleiben!

Hab ich was vergessen? Bestimmt, aber weitere Tagebucheinträge werden eh folgen.

LG Eure Melanie

Hier findet Ihr Tagebucheintrag 1

Schreibe einen Kommentar