Gartentagebuch: April 2017

Wir haben heute wieder einen Gartentag eingelegt und echt einiges geschafft.

Projekt: Tomaten/Erdbeerüberdachung

Es steht, ist mit Vlies ausgeschlagen, mit Erde aufgefüllt und mit Bodendeckererdbeeren bepflanzt. Oben werden wir Freiland-Gurken und irgendwelche Hängepflanzen hineinpflanzen.

Das Beet sieht noch etwas nackt aus, aber auch da ist schon was gesät. Was, verrrate ich noch nicht.

 

Projekt: Wegbegrünung

Es nervt. Die Idee mit dem Split zwischen den Platten war gut und schön, aber die  Spontanvegetation nervt. Ich habe meine bessere Hälfte überredet dort Bodendecker/Steingartenstauden hinzusetzen. Mögen sie gleichmäßig zuwachsen!

 

Unsere ersten Untermieter sind auch schon fleißig….na ja, es ist Frühling!

 

Was haben wir denn noch…lasst mich mal Überlegen?

Nachbarin mit Bodendecker-Erdbeeren, einer Pfingstrose und Stockrose beglückt, Unkraut beseitigt, Kübelpflanzen vorsichtig in die Sonne gestellt und……Gegrillt.

Hoch lebe der Frühling!

 

Projekt: Drachenwurz

Ich habe jedes Jahr Sorge, dass der den Winter nicht packt, aber während Typhonium und Co sich noch nicht blicken lassen, ist er schon aufgetaucht. 2. Winter erfolgreich überstanden!

Apropos Blüte!

Ich komme eben nach Hause und will etwas auf den Balkon stellen und es riecht nach vollem Katzenklo! Im ersten Moment kam ich nicht auf den Verursacher. Im 2. Moment schon!

Mein Amorphophallus konjak hat seine Blüte geöffnet und ich kann dann 2 Tage nicht mehr auf den Balkon (oder nur mit Nasenklammer)

Ich kann momentan eh nicht auf dem Balkon sitzen, weil der mit Pflanzen vollsteht. Irgendwo und – wie muss man die ja an die Sonne gewöhnen, oder?

LG aus Duisburg Eure Melanie Schellack